Welcome to 
the Wonderful World 
of Australian Labradoodle

Wir begrüssen Sie ganz herzlich auf den Seiten der ersten Original Australian Labradoodle Zucht in Berlin.

In unserer kleinen Hobbyzucht stehen Gesundheit, Charakter und eine sehr gute Sozialisierung an erster Stelle.

Als Mitglied der Worldwide Australian Labradoodle Association / WALA unterliegt unsere Zucht sehr strengen Vorgaben um einen gesunden und rassetypischen Australian Labradoodle zu erhalten. Unsere Tiere absolvieren zahlreiche Gesundheitstests bevor sie zur Zucht zugelassen werden.

Wir züchten die Größe Medium / kleines Standard in den Varianten der Farben rot  und caramel in einfarbig oder mit kleinen weißen Abzeichen.  Unsere Hunde haben einen kräftigen Körperbau mit viel Substanz. 

WALA - All STAR BREEDER

Ich bin sehr stolz darauf dass unsere Zucht von der WALA die höchste Qualitätsauszeichnung ALL STAR BREEDER erhalten hat. Die WALA ist eine internationale Organisation, die Gesundheitstests, Stammbäume und die Zuchtethik  der Australian Labradoodle überwacht.

Über mich

Wir wohnen in ruhiger und grüner Umgebung am Stadtrand von Berlin und Tiere haben uns unser Leben lang begleitet. 

Mein Interesse am Australian Labradoodle begann, als ich nach einer schweren Erkrankung eine für mich geeignete Hunderasse suchte, die mich bei meinen Aktivitäten begleitet, im Haus aber ruhig ist und einen freundlichen und liebenswerten Charakter besitzt. Langes, seidiges Fell sollte das neue Familienmitglied haben, jedoch nicht haaren und nach Hund riechen. Intelligent, sensibel, intuitiv, verschmust, anhänglich und leicht trainierbar sollte er sein und auf  gar keinen Fall ein Kläffer und Raufer. 

Einfach die Art von Hund, die es liebt mit seinem Menschen zusammen zu sein, ohne viele Fragen zu stellen.  Je mehr ich über die Australian Labradoodle las, desto besser gefielen sie mir. Beeindruckt war ich vom Engagement vieler Züchter diese Hunderasse mit hoher Priorität auf Solidität, Temperament und Gesundheit zu züchten. Dass der Australian Labradoodle ursprünglich für die Arbeit als Begleit- und Therapiehund gezüchtet wurde war ein weiterer Pluspunkt auf meiner Wunschliste.

Meine Hunde haben in zahlreichen Gesundheitstests beste Ergebnisse erreicht und sind auf die genetischen Krankheiten getestet, die momentan im Genlabor zu testen sind. Dabei gehen unsere Gesundheitstests weit über die Vorgaben der WALA hinaus. Ich nehme regelmässig an Weiterbildungen zu den Themen Genetik, Zucht und Mensch - Hund Kommunikation teil. Momentan befinde ich mich mit unseren Hunden im CANIS Studium um als professionelles Therapiebegleithundteam / Päddog zertifiziert zu werden. Mehrmals wöchentlich besuche ich mit meinen Hunden das Gehorsamkeits-, Dummy- und Longiertraining.

Grossen  Wert lege ich auf ein freundliches und ruhiges Wesen unserer Hunde, damit ich besonders Familien und Einzelpersonen mit speziellen Bedürfnissen mit einem zu ihrer Lebenssituation passenden  und Therapeuten mit einem für ihre Tätigkeit geeigneten Australian Labradoodle unterstützen kann. Bitte sprechen Sie mich an, wenn sie nach einem für diese speziellen Aufgaben geeigneten Hund suchen. Mittlerweile kann ich auf einen Erfahrungszeitraum von 23 Jahren in der Zucht und Ausstellung von Tieren zurückgreifen. 

Erwarten wir Welpen nehme ich Urlaub und bin 24/7 Zuhause und investiere sehr viel Zeit und Liebe in die Aufzucht unserer kleinen Bearolinas, um ihnen den besten Start in ein glückliches und stabiles Hundeleben zu ebnen. Ich garantiere eine liebevolle Aufzucht in unserem Haus mit einer Frühförderung der Welpen und vielen sozialen Kontakten während des Aufwachsens.

Die Abgabe unserer Welpen erfolgt ab 9 Wochen mit einem Vertrag. Unsere Welpen sind dann mehrfach entwurmt, altersgerecht geimpft, gechipt und wurden von unserem Veterenär untersucht.

Als kleine Hobbyzucht haben wir nur selten Welpen und entsprechend lange Wartezeiten.

Entstehung 

Die Royal Guide Dog Association of Australian  ernannte 1989 den Züchter und Trainer von Therapie- und Assistenzhunden Wally Conron zum Zuchtmanager um einen hypoallergenen Blindenführhund für eine sehbehinderte Frau zu züchten und auszubilden , deren Ehemann unter Allergien litt. Conran verpaarte eine seiner Labrador Retriever Hündinnen mit einem Standardpudel und nannte die daraus entstandenen Hunde Labradoodle. Diese Hybriden  wurden von den Zwingern Tegan Park und Ruthland Manor in Australien aufgekauft, die sorgfältig andere Rassen in die frühen Generationen einfliessen liessen, darunter English und American Cocker Spaniel, in einigen Linien Irish Water Spaniels und Curly Coated Retriever  um  leicht trainierbare, allergikerfreundliche Hunde gezielt für den Gebrauch als Begleit- und Therapiehund, aber auch für die Eignung als Familienhund zu züchten. Diese Hunderasse nannten sie ASD - Australian Service Dogs - . Da dieser  Name nicht geschützt wurde,  blieb es beim Begriff Australian Labradoodle.

Ein  "Australian Labradoodle" geht immer auf die australischen Ursprungszwinger  -  Rutland Manor und Tegan Park - zurück und hat die oben genannten Einkreuzungen unter seinen frühen Vorfahren. Darin unterscheidet er sich von allen anderen Labradoodle Kreuzungen.

Es ist bekannt dass Labradoodle der frühen Generationen (Labrador x Pudel Mix) Fell verlieren und Allergien auslösen können. Multigene Australian Labradoodle ( mindestens 4 Generationen aufeinanderfolgend im Stammbaum) haben ein gering oder nicht haarendes Plüschfell und gelten als allergikerfreundlich. Hypoallergenität  existiert allerdings bei keinem Tier! Die meisten Menschen mit niedrigen bis mittelschweren Allegien können gut mit einem ALD leben. Menschen mit schweren Allergien vertragen möglicherweise das Zusammenleben mit einem ALD nicht. Oftmals liegt es am Speichel der Hunde oder an Allergenen die von aussen eingebracht werden, wie Pollen, Gräsern oder anderen Tieren, mit denen der Hund in Kontakt war.

!!  Wenn Sie ein schwerer oder mässiger Allergiker sind möchte ich Sie darauf hinweisen dass es meist nicht genügt Zeit mit einem fremden Labradoodle zu verbringen um Ihre Reaktionen zu testen. Jeder ALD trägt eine individuelle Menge an Allergenen, auf die Sie wenig oder stärker reagieren können !

!! Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Allergologen und tauschen sich mit Züchtern aus,  die trotz Allergien gut mit ihren Hunden leben können bevor Sie einen ALD kaufen !!

Aussehen

Den original auch multigen genannten Australian Labradoodle gibt es in den Grössen  Mini, Medium und Standard und es sind fast alle Fellfarben und Muster erlaubt. 

Es gibt die Felltypen Curly (lockig), Wavy (gewellt) und Straight (glatt). Ein multigen Australian Labradoodle macht keinen Fellwechsel durch, das Fell wächst permanent nach und muss regelmässig gebürstet und alle 6-8 Wochen gekürzt werden. 
Der ALD besitzt keine Unterwolle und haart deshalb wenig oder garnicht . Auch  ein nass  gewordener ALD „riecht nicht nach Hund“.

Unsere Australian Labradoodle sind multigen ( 5 Generationen Australischer Labradoodle in Folge im Stammbaum) und haben die Grösse  großes Medium/kleines Standard ( ca. 50cm Schulterhöhe und ca. 20kg Gewicht) mit einem kompakten und kräftigen Körperbau. 

Unsere Hunde haben ein seidiges, leicht gelocktes  Fell (wavy fleece).


Die Fellfarben unserer Welpen können in allen Schattierungen der Farben  rot und caramel mit und ohne weiße Abzeichen auftreten. 
Die Augenfarben unserer Hunde variieren von dunkelbraun, hellbraun bis grün, das Nasenpigment von braun bis schwarz.

Charakter

Unsere original ALD sind angenehme Begleiter, extrem intelligent, optisch auffallend und sehr charmant.

Sie sind  freundlich und  leicht erziehbar, brauchen aber wie jeder Hund klare Regeln und Struktur, da selbst diese netten Hunde sich nicht von allein erziehen !

Meine Hunde achten sehr auf mich und halten lange Blickkontakt. 

Draussen sind sie sportlich und drinnen sehr ruhig, wenn sie genügend ausgelastet und beschäftigt wurden.
Meine  Hunde sind sehr menschenbezogen, intuitiv erfassen sie unsere Stimmungen , sie lieben es ständig an meiner Seite zu sein und mit mir zusammenzuarbeiten.

Unterschiede in den Charaktereigenschaften von Hund und Hündin gibt es natürlich, schliesslich hat jedes Geschlecht in der Natur eine andere Aufgabe zu erfüllen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.